Non Woven Taschen

Hinter der Bezeichnung Non Woven verbirgt sich nichts anderes als der englische Begriff für Vlies bzw. Vliesstoff, so dass es sich bei den schicken Non Woven Taschen um Taschen aus Vlies oder Vliesstoff handelt. Dabei können die Schlingen verschieden lang sein, denn mit der Bezeichnung sind Stoffe aus Fasern begrenzter oder unbegrenzter Länge gemeint. Immerhin können sowohl sogenannte Endlosgarne, die als Filamente bezeichnet werden, oder auch geschnittene Garne für die Herstellung genutzt werden.

Wissenswertes über Bühnentechnik

Was bezeichnet man als Bühnentechnik? Der Begriff bezeichnet die technische Ausstattung von Bühnen. Diese wird eingesetzt um Aufführungen oder Konzerte im jeweils besten Licht erscheinen zu lassen. Dabei kann es sich sowohl um die klassische Theater- als auch die Konzertbühne handeln. Zum Einsatz kommen neben mechanischen Vorrichtungen auch die Elemente Licht und Ton, um bestimmte Effekte zu erzielen. Die hinter der Bühne tätigen Personen bezeichnet man als Bühnentechniker, die in vielen sogar Fällen Theater- und Veranstaltungstechnik studiert haben.

Dachbleche

Wer kennt es nicht, der Hagel hat mal wieder einiges an Schaden angerichtet. Das komplette Dach ist renovierungsbedürftig und es klaffen teilweise Löcher im Dach. Doch ein komplett neues Dach zu kaufen ist sehr kostenintensiv und somit nicht für jedermann geeignet, um diesem Problem Abhilfe zu schaffen gibt es eine günstige Alternative für die Reparatur Ihres Daches: das Dachblech  Was ist das Dachblech und wo liegen seine Vorteile? Ein Dachblech ist wie der Name schon verrät grundlegend ein Blech, welches auf dem Dach angebracht wird.

Ausgeglichenes Raumklima und langlebig, das Massivhaus

Massivhäuser, wie zum Beispiel von der Firma HelSti Massivbau & Immobilien GmbH, werden in der Regel aus Kalksandstein, Porenbeton, Lehm und Leichtbausteinen Kunst-, Naturstein beziehungsweise Stahlbeton gebaut, da diese sehr gute Dämmeigenschaften und einen optimalen Schallschutz bieten. Die Bezeichnung Massivhaus entstammt dem Bauwesen, findet aber auch in der Immobilienbranche vermehrt Anwendung. Generell wird ein Gebäude als solches bezeichnet, wenn es in einer Massivbauweise, also aus Beton, Stahlbeton oder Mauerwerk gebaut wurde. Anders als bei der Skelettbauweise gibt es bei einem solchen Haus raumschließende Einzelheiten wie zum Beispiel die Wände und Decken, welche gleichzeitig auch als statisch tragende Elemente dienen.

Gute Gründe für den Einbau von Fenstern durch einen Fachbetrieb

Fenster einbauen lassen oder alles selbst machen? Diese Frage stellt sich früher oder später jeder, der ein Eigenheim baut oder großzügig renoviert. Und sie ist berechtigt, denn wer sich den Einbau in Eigenregie handwerklich zutraut, kann natürlich bares Geld sparen. Trotzdem sollte die Entscheidung dazu wohlüberlegt sein, denn auf der anderen Seite gehen Heimwerker mit dem Eigeneinbau Risiken ein. Falsche Einbauten können zu schwerwiegenden Mängeln führen. Der höhere Energieverlust durch nach draußen gezogene Heizwärme ist da noch das geringere Übel.